Kick-Off des BadenCampus Accelerators & Podiumsdiskussion

Am 11.04.2019 ist es soweit, das Acceleratorenprogramm des BadenCampus in Breisach startet. Beim BadenCampus konnten sich in den vergangenen Wochen Startups anmelden, die Unterstützung bei dem nächsten Schritt zu einer erfolgreichen Unternehmensgründung benötigen. Am Donnerstagabend (Beginn 17:00 Uhr) stellen sich nun die ausgewählten Teams vor und vernetzen sich mit Unternehmen aus der Region.

Wir dürfen per Teilnahme an einer Podiumsdiskussion zu dem Thema „Kooperationen zwischen Startups und Unternehmen“ das Programm mitgestalten. Marlene Körschges stellt dabei den f.u.n.k.e.-Weg vor und berichtet über E-TOP.

Sie wollen mehr über die Programme des BadenCampuses erfahren? Dann sehen Sie sich doch das neue Video des Baden-Campus-Teams an:

IPS-BOX – ein Produkt unseres Kunden – wird zum Fernsehstar!

Wir freuen uns sehr für unseren Kunden Holger Fricke, der mit seiner Innovationsidee IPS-Box das deutsche Fernsehen erobert. Mit der IPS-Box ist das sichere verwahren von Wertgegenständen am Strand ein Leichtes. Mit unseren Unternehmen f.u.n.k.e. MOLDS & SPECIALS PARTS GmbH haben wir die Form für die Innovationsidee gebaut und bei unserem Unternehmen f.u.n.k.e. COMPONENTS die Boxen im Bereich Kunststoffspritzguss gefertigt.

Fernsehauftritt von Herrn Fricke im Sat1, ab Minute 30:

https://www.sat1.de/tv/wie-genial-ist-das-denn/video/12-hipp-belt-fuer-maenner-ganze-folge

„Lieber Herr Fricke, es war uns eine Freude die Form für Ihr Produkt herzustellen, Ihre Begeisterung und Leidenschaft für Ihre Idee zeugt von Unternehmertum. Das Team der f.u.n.k.e. MOLDS wünscht Ihnen weiterhin viel Erfolg!“ Manfred Kennel – Geschäftsführer f.u.n.k.e. MOLDS

„Herzlichen Glückwunsch Herr Fricke – wir sind gewappnet für die nächste Großbestellung! Ab 100.000 Boxen, die Sie im Jahr 2019/2020 bei uns fertigen lassen, lade ich Sie persönlich zu einem Strandurlaub ein, bei dem Sie als authentisches Model den Vertrieb der nächsten Boxen vorbereiten können!“ Ralf Schiefer – Geschäftsführer f.u.n.k.e. COMPONENTS

Unternehmerinnen auf die Bühne!

Beim FEMALE FOUNDERS Cup 2019 können Gründerinnen und Start-ups mit mindestens 50 % weiblichen Gründungsteams aus ganz Baden-Württemberg ihre Geschäftsideen präsentieren. Bis zum 10. Mai 2019 können Sie sich beim Elevator Pitch BW bewerben, Onlinestimmen sammeln und sich einen der zehn Plätze auf der Bühne des Elevator Pitch am 17.05.2019 in Stuttgart sichern!

FEMALE FOUNDERS 17.05.2019 | bit.ly/femalefounderscup
#startupbw #femalefounders #elevatorpitch #subwep1819

BadenCampus Start-up Accelerator 2019

Der BadenCampus fördert und berät Gründungsinteressierte und etablierte Organisationen bei wissens- und technologiebasierten Innovationen. Beim Startup-Scouting für E-TOP unterstützt uns der BadenCampus tatkräftig.

Der BadenCampus sucht nun nach Innovatoren und Gründungsinteressierten, die ihre Idee weiterentwickeln wollen. Geboten wird ein tolles Programm, in dem Workshops, Beratungen, Reflektionen, Kunden-Feedbacks durchlaufen werden über einen Zeitraum von mehrere Wochen/Monaten. Die Bewerbungsfrist für das Programm ist der 31.03.2019.

Bei Interesse durch f.u.n.k.e.-KollegenInnen, können Sie gerne auf Marlene Körschges (marlene.koerschges@funkemittelstandsgmbh.de) zukommen.

RKW – Social Entrepreneurship

Zum Abschluss unserer Blog-Reihe „Social Entrepreneurship“ stellt sich der Gründer und Unternehmer von Bionatic vor, der sich zum Ziel gesetzt hat Einweg-Geschirr durch nachwachsende Rohstoffe zu ersetzen – viel Spaß beim Video.

Start Crowdfunding WEtell

Im Dezember letzten Jahres durfte ich das Team von weTELL kennenlernen. WEtell hat es sich zur Aufgabe gemacht Mobilfunk nachhaltig zu gestalten.

Das Team von WEtell lädt uns nun alle zu ihrer Crowdfunding-Party am 15.02.2019 in den Kreativpark Freiburg ein und natürlich zur Teilnahme an ihrer Crowdfunding-Aktion.

Viele Grüße, Marlene Körschges

Baden-Württemberg the place for B-to-B

Am vergangenen Freitag war die f.u.n.k.e.-Gruppe als corporate Partner der Startup-Region Freiburg an der Startup Summit BW in Stuttgart vertreten. An der Startup Summit waren aus ganz Baden Württemberg Startups, Einrichtungen zur Gründungsunterstützung (Gründerbüros, Acceleratoren etc.) und Startup-fördernde Unternehmen vertreten. Wir sind stolz darauf, dass wir Freiburg in Stuttgart vertreten durften.

Beeindruckend war, dass die Messe aufzeigte, was die Landespolitik Baden-Württemberg unternommen hat und weiter unternehmen möchte, um Gründungen zu unterstützen und diese Unternehmen erfolgreich zu machen. Im KfW-Gründungsmonitor belegt Baden-Württemberg im Vergleich der Bundesländer lediglich den 9. Platz, das heißt, es gibt noch viel zu tun.

So hat das Wirtschaftsministerium, unter Leitung von Frau Hoffmeister-Kraut, die Landes-Kampagne Startup BW initiiert. Teil dieser Kampagne ist der Aufbau von zehn (die Zahl soll steigen) Startup-Ökosystemen in Baden-Württemberg (z. B.: Freiburg, Karlsruhe, Ortenau). In diesen Ökosystemen wurden Acceleratoren aufgebaut, Mitarbeiter qualifiziert und eingesetzt und eine hohe Summe an Geldern investiert, um Startups direkt zu unterstützen. So durften wir auch in Freiburg in kurzer Zeit die Eröffnung des Kreativparkes und des Badencampuses erleben. Weitere Bestandteile der Kampagne sind die Arbeiten mit Schulklassen, Pitch-Wettbewerbe und Wettbewerbe für Kommunen, die für die besten Konzepte zur erfolgreichen Gründungsförderung ausgezeichnet werden.

Für uns war das Startup Summit eine ideale Gelegenheit zum Netzwerken, neue Startup-Kooperationsmöglichkeiten, Kunden und Lieferanten auszumachen sowie f.u.n.k.e. und das Startup-Ökosystem Freiburg zu repräsentieren. Herzlichen Dank an die Wirtschaftsförderung Freiburg, die uns die Teilnahme ermöglicht hat.