f.u.n.k.e. company challenge – f.u.n.k.e. SENERGIE

Bezüglich des neuen company days gebe ich heute einen kleinen Einblick in den Aufbau des Standortes Engen der f.u.n.k.e. SENERGIE.

Seit dem Umzug bei f.u.n.k.e. SENERGIE (Rückblick) sind die einzelnen Abteilungen neu angeordnet. Seit daher befinden sich im Erdgeschoss die Büros des Senertec-Centers, der Pausenraum mit einer Küchenecke, ein Besprechungsraum und neuestens nun auch die Übernachtungszimmer für unsere Pendler und unsere Mitarbeiter die noch keinen festen Wohnsitz haben (Rückblick).

Pausenraum mit Küche

Im Obergeschoss findet man ein durch Serverraum und Toiletten unterteiltes Großraumbüro. Auf der rechten Seite findet man die Schreibtische von Vertrieb, Projekte, technische Zeichnung, Elektrokonstruktion, IT und Azubi/Praktikanten. Auf der linken Seite sind die Abteilungen Marketing, Einkauf und Service angesiedelt. Zusätzlich zum Großraumbüro beinhaltet das Obergeschoss noch einen Besprechungsraum, eine Küchenecke und drei einzelne Büroräume, die von der technischen Leitung, der Vertriebsleitung, der Finanzbuchhaltung und von der Geschäftsführung bezogen werden.

Rechte Hälfte Obergeschoss
Service

Außerhalb des Bürogebäudes steht auf dem Betriebshof ein großes Lagerzelt, in dem ein Projektlager eingerichtet wurde.

Betriebshof

Auf der rechten Seite des Betriebsgeländes ist das Servicelager, in dem man nahezu alle Ersatzteile für unsere Blockheizkraftwerke findet.

Servicelager

An das Servicelager schließt sich die Motorenwerkstatt für die Motorenrevision mit dem Öllager und die Waschhalle für unsere Fahrzeugflotte an.

Zu guter letzt findet man auf unserem Betriebsgelände noch unsere neue Produktionshalle mit dem Produktionslager, in der wir ab sofort nun auch BHKW’s in Engen produzieren können (Rückblick).

Im Zuge der f.u.n.k.e. company challenge nominiere ich Sarah Koch von f.u.n.k.e. MOLDS, die nun eine Woche (bis zum 21.11.2018) Zeit hat, den Standort in Delligsen vorzustellen. Ansonsten darf die f.u.n.k.e. SENERGIE der f.u.n.k.e. MOLDS eine Runde Fleischkäswecken berechnen. 🙂

Autor: Manuel Gschlecht, f.u.n.k.e. SENERGIE

Wednesday is company’s day – f.u.n.k.e. company challenge

Ice bucket challenge mal anders – die f.u.n.k.e. Company challenge!

Mittwoch ist ab sofort der Tag der Unternehmen der f.u.n.k.e.-Unternehmensgruppe, genannt company’s day. Ab morgen starten wir die f.u.n.k.e. company challenge, die zu regelmäßigen Beiträgen aus den verschiedenen f.u.n.k.e.-Unternehmen führen soll.

Die Challenge läuft so ab, dass Unternehmen A einen Beitrag verfasst und eine Person von Unternehmen B „nominiert“. Nun hat der Mitarbeiter von Unternehmen B eine Woche Zeit, einen Blogbeitrag zu verfassen, das nächste Unternehmen zu nominieren und den Beitrag zur Veröffentlichung zu senden (natürlich darf sich die Person beim Blogbeitrag Unterstützung in ihrem Team suchen). Braucht das nominierte Unternehmen B zu lange oder verfasst keinen Beitrag, darf das nominierende Unternehmen A zum Beispiel ein Frühstück vom Unternehmen B einfordern :). Die Themenbestimmung liegt voll in der Hand des nominierenden Unternehmens.

Freuen Sie sich auf interessante Einblicke in unsere f.u.n.k.e.-Unternehmen!

Autor: Manuel Gschlecht, f.u.n.k.e. SENERGIE GmbH

 

Pressemitteilung: E-TOP in Teningen – Innovation zum Anschauen, Anhören und Anfassen!

Am Samstag den 10.11.2018 fand zum zweiten Mal der E-TOP-PITCH-DAY der f.u.n.k.e.-Gruppe statt. E-TOP ist ein Innovationsprojekt, in dem in- und externe Innovatoren und Startups gefördert werden mit einer Unterstützung von bis zu 50.000,- € oder mehr. Industrielle, technische Startups aus dem produzierenden Gewerbe stehen dabei im Mittelpunkt. So haben auch am Samstag acht regionale und überregionale Teams ihre Ideen vor dem ausgewählten Jurorenbeirat Hanna Böhme (Geschäftsführerin Wirtschaftsförderung Freiburg), Iljana Raute (Leitung Firmenkunden Hypovereinsbank/Unicredit), Jutta Abulawi (Professorin an der HAW Hamburg), Manfred Kennel und Bernd Wittemöller (Gesellschafter der f.u.n.k.e.-Gruppe) und 80 interessierten Besuchern präsentiert. Die Ideen waren dabei vielfältig, von einem Testkit für Gebärmutterhalskrebs, über induktive Ladesysteme bis hin zu innovativer Antriebstechnologie. Vorgestellt haben in 15-minüntigen Pitches:

  • Othermo – System für intelligente Heizzentralen
  • Heronius SmartFactory – Vernetzung und Automatisierung von Maschinen
  • Sylents – innovativer Wasserantrieb
  • Spendenbutton – internes Innovationsprojekt
  • NovoScreen – Testkit für Gebärmutterhalskrebs
  • GlobeBox – Ortungs- und Navigationssystem
  • Rolleo M³ – internes Projekt, elektrischer Rollator
  • etaEM – induktives Ladesystem

Am Nachmittag ehrten die Juroren und Besucher dann den Publikumsliebling NovoScreen mit den Gründern Michaela Fesenfeld und René Hol. Der E-TOP-Gewinner wurde anschließend feierlich von dem letzten Gewinnerteam Ondosense (April 2018) aus Freiburg verkündet. E-TOP-Gewinner ist das Team Sylents mit dem Mitgründer Hilmar Unterrainer. Mit dem Sylents-Team werden nun die nächsten Schritte zur Förderung und Unterstützung geplant, mit dem Ziel ein marktreifes Produkt im Rahmen des Company Builders f.u.n.k.e. INNOVATIONS GmbH zu entwickeln. „Innovationsentwicklung und Unternehmertum bedeutet handeln! Ich bin stolz auf die f.u.n.k.e.-Gruppe in der Gemeinde Teningen, die durch ihr Handeln Unternehmertum hier in der Region fördert.“ Herr Hagenacker (Bürgermeister Gemeinde Teningen).

 

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Unterstützern (Startup-Scouting, Innovationsentwicklern, Aufbau, Abbau, Vorbereitung …) bedanken, die tatkräftig dabei mitgearbeitet haben, dass E-TOP auch diesmal ein tolles Event war.

Zu Ehren unseres Gewinnerteams Sylents haben wir direkt unser Blog-Hintergrundbild aktualisiert. Wir freuen uns auf die ruhigen Strände der Zukunft!

Autorin: Marlene Körschges, f.u.n.k.e. MITTELSTANDS GmbH

Assessment Center Training im Gymnasium Buchloe

Gestern durfte ein kleines Team der f.u.n.k.e.-Gruppe für das Gymnasium in Buchloe ein Assessment Center-Training durchführen. In einem dreistündigen Training wurden zwölf Teilnehmer durch uns auf typische Aufgaben in diesem Prüfverfahren vorbereitet, z. B haben die Teilnehmer Vorstellungsgespräche geübt, Präsentationen gehalten und natürlich, ganz im Sinne unsere Anspruches „Innovation als Leitkultur“, Innovationsideen entwickelt.

Die Anfrage zu diesem Assessment Center Training ist aus unserer Initiative Industrie trifft Schule entstanden, bei der wir an all unseren f.u.n.k.e.-Standorten Schulleiterinnen und Schulleiter zum Austausch eingeladen haben.

Natürlich haben wir hierbei auch auf die tollen Möglichkeiten der Sophia.T gGmbH hingewiesen, ebenso wie auf unsere aktuellen Ausbildungsstellen 2019:

  • proDuale f.u.n.k.e. AVIONICS Elektrotechnik
  • proDuale f.u.n.k.e. SLOVAKIA Produktionstechnik, -management
  • f.u.n.k.e. COMPONENTS: Ausbildung Verfahrensmechanik
  • f.u.n.k.e. MOLDS: Ausbildung Werkzeugmechaniker

Autorin: Marlene Körschges, f.u.n.k.e. MITTELSTANDS GmbH