f.u.n.k.e. stays connected – das Qualifizierungsprogramm für Zuhause

Liebe Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen,
in Anbetracht der derzeitigen Lage mit Homeoffice und Kurzarbeit entwickeln wir von f.u.n.k.e. FUTURE kurzfristig ein Programm, das Sie in dieser aktuellen Phase unterstützen soll. Ziele des Programm sind:

  • die Eintönigkeit der Ausgangsbeschränkung zu erleichtern
  • die Bindung zu f.u.n.k.e. zu stärken, trotz räumlicher Distanz
  • die Kommunikation zu Ihren Kollegen und Kolleginnen aufrecht zu erhalten
  • Qualifizieren und Weiterbilden, gerade in Zeiten von Kurzarbeit.
  • Bei Absolvierung von mind. 75% des Programms erhalten Sie ein Trainingszertifikat

Das Programm wird sich im Großen und Ganzen aus zwei Teilen zusammensetzen: einem Entwicklungsprogramm Namens „Working out loud“ und zusätzlich jeden zweiten Tag Inputbeiträge wie Challenges, Online-Kurse oder Beiträge in Form von Webtrainings, TedTalks, Umfragen etc. (weitere Informationen hierzu folgen). Diese Aufgaben werden dann an dem jeweiligen Tag hier auf dem Blog zur Verfügung gestellt. An welchen Aufgaben Sie teilnehmen ist Ihnen dabei völlig selbst überlassen. Wir freuen uns über viele TeilnehmerInnen und berichten in der nächsten Woche über die Ausgestaltung der Module.

Da „Working Out Loud“ eine sehr neue, agile Methode ist, stellen wir Ihnen diese heute schon etwas ausführlicher vor. Viel Spaß beim Lesen und allem voran MITMACHEN!

Was ist Working Out Loud?
Working Out Loud ist eine Methode, um Beziehungen aufzubauen, die Ihnen auf verschiedene Art und Weisen helfen können, Ihre Ziele zu erreichen. Diese Vorgehensweise verbindet dabei agile Methoden, um Menschen zu erreichen, zu motivieren und gemeinsam an seinen Zielen zu arbeiten.
Anstatt zu netzwerken, um etwas zu bekommen, leben Sie eine großzügige Haltung vor. Sie investieren in Beziehungen, die Ihnen wiederum Zugang zu anderen Kontakten, Wissen und Möglichkeiten verschaffen. Teil des Prozesses ist es, Wege zu erlernen, um Ihre Arbeit sichtbar zu machen und sie als aktiven Beitrag für andere darzustellen. In Kombination ergeben diese Elemente eine sehr wirksame Herangehensweise, welche Sie später auf verschiede Ideen und Ziele anwenden können.

Wie funktionierts?
Gemeinsam mit 3-4 anderen Mitarbeiter*innen gehen Sie auf eine Lernreise und versuchen dabei ein persönliches Ziel zu erreichen. Das Ganze dauert 12 Wochen (um echte Verhaltensänderung zu bewirke). Dabei treffen Sie sich einmal pro Woche.

In diesem Video finden Sie nochmal eine kurze Erklärung wie das Prinzip funktioniert : https://www.youtube.com/watch?v=PJuWPmaeCv8

Sie haben Interesse bei Working out loud (WOL) teilzunehmen?

Dann tragen Sie sich bitte in die beigefügte Liste ein oder geben mir (Jana Flamm) per E-Mail bescheid, damit wir so schnell wie möglich Gruppen bilden und starten können 🙂


Vielen Dank, wir wünschen Ihnen eine gute Zeit und bleiben Sie gesund!

Digitalisierung – ein Aufruf von Alena Gerlach zur Umfrage

Hallo Zusammen,

ich bin Alena Gerlach, duale Studentin der f.u.n.k.e. MITTELSTANDS GmbH an der DHBW Stuttgart. Aktuell habe ich, mit zwei weiteren Studenten, in der Uni ein Projekt im Wahlfach „Digitalisierung“. Aufgrund der Corona-Krise wurde unser Präsenzbetrieb auf Online-Vorlesungen umgestellt. Im Rahmen dieser Umstellung haben wir ein Projekt gestartet, welches eine Analyse der Video-Telefonie Tools umfasst.

Dafür haben wir eine Umfrage erstellt, die dazu dient, die Anforderungen, die die Nutzer an die verschiedenen Tools haben, herauszuarbeiten.

Ziel ist es ein Lastenheft zu erstellen, auf dessen Basis die DHBW zukünftig ein gutes Programm für Online-Vorlesungen auswählen oder selbst entwickeln kann. 

Die Qualität der Analyse hängt natürlich von der Breite der Teilnahme ab. Deshalb würde ich mich sehr freuen, wenn möglichst viele Teilnehmer der f.u.n.k.e.-Gruppe mitwirken würden. Gerne dürfen Sie den Link mit anderen außerhalb der f.u.n.k.e.-Gruppe teilen.

Ich bedanke mich bei allen Teilnehmern und werde im Anschluss die Ergebnisse auf dem funkeblog präsentieren.

Hier der Link zur Umfrage: https://www.umfrageonline.com/s/dig-1

Mit freundlichen Grüßen

Alena Gerlach

Turbo Boost für deine Gründungsidee

Auf Wunsch des Grünhof Freiburgs, möchten wir auf ein ganz tolles Projekt aufmerksam machen. Hierbei handelt es sich um das Accelerator-Programm SEED, welches speziell für Startups am 02.03.2020 in die dritte Runde geht.

Ihr habt eine coole Startup-Idee und befindet euch gerade in der Gründungsphase? Dann seid ihr bei Smart Green Startup Accelerator genau richtig.

Bis zum 16.02.2020 habt ihr die Chance euch für das achtwöchige Seed-Programm zu bewerben. Dabei erwarten euch vier spannende Basecamps (jeweils ein Tag) und spannende Abendveranstaltungen. Das Programm wird durch individuelle Beratung genau auf euch und eure Wünsche zugeschnitten.

Bewerben könnt ihr euch unter: https://smartgreen-accelerator.de/jetzt-bewerben/jetzt-auf-seed-bewerben/

Weitere Informationen zum Ablauf und Inhalt findet ihr unter: https://smartgreen-accelerator.de/programme/seed/

Ob ihr dabei seid, erfahrt ihr dann dann am 18.02.2020. Seid gespannt!

Neues Sozialprojekt bei proTechnicale – leiste Deinen Beitrag!

In den vergangenen Tagen hat bei unserem neuen proTechnicale-Jahrgang in Hamburg der Workshop zur Entwicklung und Umsetzung des neuen Sozialprojektes stattgefunden.

Das Sozialprojekt bei proTechnicale steht unter dem Leitsatz „leiste deinen Beitrag!“ und wird durch einen Workshop, geleitet durch Manfred Kennel, initiiert.

Auch in diesem Jahr ist wieder ein tolles Hands-on-Projekt entstanden. So werden die proTechnicale-Teilnehmerinnen zusammen mit einem Seniorenheim gärtnern. Die nächsten Projektschritte dürfen Sie gerne in diesem Blog oder über den Instagram-Kanal der Teilnehmerinnen verfolgen.

f.u.n.k.e. GOLDIES

Am 02.10. hat wieder einmal unser f.u.n.k.e. GOLDIES-Programm stattgefunden.

Bei GOLDIES kommen neue und langjährige Teammitglieder aus allen f.u.n.k.e. Unternehmen zusammen, um sich besser kennenzulernen, zu vernetzen, Neues über die f.u.n.k.e.-Gruppe zu erfahren und im Besonderen über den Kern unserer Unternehmung – unsere Werte – zu sprechen. Es war wieder ein gelungenes Event mit tollen Teilnehmern.

Sie wollen mehr über unsere Unternehmenswerte erfahren? Dann sehen Sie einfach mal hier nach: https://funkemittelstandsgmbhblog.de/?p=1225

Fridays for Future!- Good Climate Camp

Liebe f.u.n.k.e.-Family,

passed zu den „fridays for future“ wurden wir von einem unserer SE-Top Bewerber, der Hilfswerft gGmbH , auf eine spannende Veranstaltung aufmerksam gemacht:

Die Hilfswerft gGmbH führt vom 26. bis 28. September ein „Good Climate Camp“ an der RWU in Ravensburg-Weingarten durch. In der dreitägigen Intensivveranstaltung initiieren und entwickeln Praxisexperten gemeinsam mit Teilnehmenden aller Fachbereiche Projekte, die eine positive Wirkung auf das Klima und das Gemeinwohl haben sollen. Theoretischer Rahmen ist das Konzept Social Entrepreneurship, wonach die Verknüpfung unternehmerischer Denk- und Handlungsweisen mit einer Gemeinwohlorientierung zu überdurchschnittlich wirkungsvollen Ergebnissen führt

Die hochkarätig besetzte Veranstaltung wird durch die lokal verankerte elobau Stiftung sowie aus Mitteln des Grow-Projektes finanziert. Die Teilnehmenden tragen lediglich eine Kostenbeteiligung in Höhe von 20 Euro für die Verpflegung. Anmeldeschluss ist Donnerstag, der 19. September. 
Weitere Informationen und Anmeldung: https://www.hilfswerft.de/goodclimatecamp/

Es sind nur noch wenige Plätze zu vergeben und ggf. gibt es aus dem Kreise der f.u.n.k.e. Family einige, die die Chance nutzen möchten, drei Tage fokussiert und der Anleitung diverser Experten an ihren Konzepten zu arbeiten.

Es muss sich dabei nicht zwangsläufig um Ideen mit Klimarelevanz handeln – das ist lediglich eine Schwerpunktsetzung von Seiten der Hilfswerft gGmbH. Auch Interessenten (Unternehmer*innen, Schüler*innen, Gründer*innen, Rotarier*innen, etc.) ohne konkrete Ideen sind herzlich willkommen.

Der Traum vom Weltall…

Die letzten beiden Tage fand in Hamburg das Assessment Center von proTechnicale statt – mit kräftiger Unterstützung des f.u.n.k.e.-Teams.

Wir bedanken uns für spannende Tage mit Tests, Präsentationen, Interviews, Teamarbeit und vor Allem: Luftfahrt-begeisterten jungen Damen am ZAL.

Es wurden spannende Geschichten, Wünsche und Beweggründe vorgetragen – mit viel Emotion, Aufgeregtheit und Leidenschaft.
Eine Teilnehmerin blieb besonders im Gedächtnis, mit ihrem großen Traum, eines Tages ins Weltall zu fliegen.
Allen Teilnehmerinnen wünschen wir alles Gute und das eben diese Träume wahr werden.

Lassen wir uns doch alle von dieser Begeisterung anstecken! Man ist nie zu alt, zu Träumen und die Welt zu verändern.

Wie heißt es doch – if you can dream it, you can do it!

Erstes erfolgreiches FUTURE HOUSE ACADEMY Training

In der vergangenen Woche hat unser erstes FUTURE HOUSE Training mit externen Teilnehmerinnen und Teilnehmern stattgefunden.

Themenschwerpunkte waren dabei die Zukunftsthemen im Personalbereich und damit ging es von agilen Methoden, über Digitalisierungstools, bis hin zu tollen Startup Pitches. Das Training hat großen Spaß gemacht und wir haben ein super Feedback bekommen – Auszüge daraus können Sie auch auf unserer Homepage nachlesen.

Bewerberinnen für Sophia.T

Liebe f.u.n.k.e.-Family, bei Sophia.T suchen wir noch nach Bewerberinnen für proTechnicale. Wir bitten Sie alle die Möglichkeiten von proTechnicale an interessierte junge Frauen weiterzugeben.

Die Bewerberinnen, die über f.u.n.k.e. kommen, haben bei Sophia.T eine Garantie für ein Vorstellungsgespräch.

Friederike Fechner, Projektleiterin der Sophia.T, freut sich auf Ihre Empfehlungen (Friederike.fechner@sophiat.de).