Es muss auch mal eine Lanze gebrochen werden – f.u.n.k.e. Company Challenge

Zum ersten Mal mussten die Challenge-Schulden eingelöst werden, sehr zur Freude des f.u.n.k.e. FUTURE-Teams:) Um dennoch einen kleinen Einblick über die Arbeit von Frau Brenn zu geben, können Sie gerne mal bei unserem You-Tube-Kanal vorbeischauen.

Da die Challenge-Schuld so ehrenvoll wieder gut gemacht wurde, darf Charlotte Brenn dennoch jemanden für die nächste Woche nominieren. Ihre Wahl: Gerhard Bierleutgeb – COO f.u.n.k.e. MITTELSTANDS GmbH.

„Lieber Herr Bierleutgeb, nochmals herzlich willkommen! Ihr Beitragsthema stelle ich Ihnen frei. Wenn Sie es nicht rechtzeitig schaffen einen Betrag bis zum nächsten Mittwoch zu schreiben, dürfen Sie eine Runde Eis für die gesamten Automotive-Unternehmen ausgeben. Beste Grüße Charlotte Brenn“.

Business-Know-How aus dem Kreativpark Freiburg

Der Kreativpark Freiburg ist einer von zwei Acceleratoren in der Region Freiburg. Ziel ist hierbei zur Gründung zu ermutigen und Startups beim erfolgreichen Unternehmensaufbau zu unterstützen. So sind derzeit in der Lokhalle zahlreiche Startups angesiedelt, ebenso wie das Social Innovation Lab und der Smart Green Accelerator (für Ideen aus dem Bereich der erneuerbaren Energien).

Um die Startups mit einem Know-How-Transfer zu unterstützen finden regelmäßig Trainings, Vorträge und Workshops statt, die auch von einer breiten Öffentlichkeit genutzt werden können. Gestern beispielsweise gab es den Impulsvortrag zu dem Thema neue Wege im Vertrieb, bei dem viele Fragen und eine authentische, emotionale Kundenansprache im Vordergrund standen. Die Events können die Teammitglieder der f.u.n.k.e. FUTURE wärmstens empfehlen! Gerne können auch Sie mal in den Eventkalender des Kreativparks reinschauen.

QUIZ-Gewinner f.u.n.k.e. Standorte

Herzlichen Glückwunsch an Manuel Gschlecht, Auszubildender der f.u.n.k.e. SENERGIE. Manuel Gschlecht hat unsere 12 f.u.n.k.e. Standorte richtig benennen können:

  1. Hamburg – Sophia.T
  2. Wernigerode – f.u.n.k.e. COMPONENTS
  3. Melle – f.u.n.k.e. MITTELSTANDS GmbH
  4. Partizanske, Slowakei – f.u.n.k.e. SLOVAKIA s.r.o.
  5. Delligsen – f.u.n.k.e. MOLDS
  6. Hannover – f.u.n.k.e. FUTURE
  7. Ulm – f.u.n.k.e. AVIONICS
  8. Buchloe – f.u.n.k.e. AVIONICS
  9. Immenstaad – f.u.n.k.e. AVIONICS
  10. Stockach – Sophia.T
  11. Engen – f.u.n.k.e. SENERGIE
  12. Teningen – f.u.n.k.e. PLASTICS, TOOLS & SERVICES, NANOSOLAR, SENERGIE, FUTURE, MITTELSTANDS, SOPHIA.T, INNOVATIONS

Lieber Herr Gschlecht, Sie dürfen sich auf die Überraschung von f.u.n.k.e. FUTURE aus Hannover freuen. Vielen Dank an alle weiteren Teilnehmenden, das nächste Quiz kommt bestimmt!

f.u.n.k.e. for f.u.n.k.e. an der Gewerbeschau in Engen

Der Standort Engen, mit den Unternehmen f.u.n.k.e. SENERGIE & SenerTec Center Engen stellt sich an der dortigen Gewerbeschau vor, mit ihren Produkten und als möglicher Arbeitgeber.

Da bei der f.u.n.k.e. FUTURE der Vertrieb gerade im Fokus steht, haben wir kurzerhand entschlossen noch etwas gemeinsames zu machen und die UnternehmerInnen Engens zu einem Afterwork einzuladen.

Studenten aus der Fachmittelschule bei f.u.n.k.e. SLOVAKIA, s.r.o.

Ein Blogbeitrag vom f.u.n.k.e. SLOVAKIA-Team:

Liebe Leserinnen und Leser,

in der schönen Stadt Partizánske gibt es seit 1939 eine Fachmittelschule, die den Namen des weltweit bekannten Schuhmachers Antonín Baťa trägt. In der Schule werden verschiedenste Fächer unterrichtet, für unsere Gesellschaft ist Maschinenbau sehr interessant.

Die Schulleitung hat f.u.n.k.e. SLOVAKIA mit dem Wunsch angesprochen, ob bei uns einige Studenten ein Praktikum absolvieren können. Unser Geschäftsführer Matthias Unger hat gerne geholfen und nach Rücksprache mit der Produktion kam das  „Ja“.

Mitte Mai haben zwei Schüler die f.u.n.k.e. Slovakia kennengelernt und in der Fertigung an den Produktionsprozessen teilgenommen. Durch die ganze Fertigung hat unser Meister Herr Peter Košík die Beiden geführt. Sie haben auch die Möglichkeit gehabt, unsere Fräs- und Drehprozesse kennen zu lernen. Beide haben sowohl die Teile gemessen, als auch die Hämmer für die Kunden poliert. Einen Tag haben die Studenten auch in Nitra mit Herrn Unger und Herrn Kosír verbracht, wo sie sich auch das Spritzen von McLean Teilen anschauen konnten. Nach zwei spannenden Wochen haben die Beiden eine Vorstellung davon bekommen wie ein Werkzeug gebaut wird. Durch ihren Fleiß, Interesse und Übung haben sie bei uns viel gelernt […] und wurden mit der Note „1“ bewertet.

Wir glauben, diese Leute in ein paar Jahren als f.u.n.k.e. Mitarbeiter bei uns begrüßen zu dürfen.

Für die Zukunft haben wir vor, uns für das Duale System zertifizieren zu lassen, um den Studenten, bzw. Schülern so eine Möglichkeit zu bieten, parallel zum Studium in f.u.n.k.e. SLOVAKIA […] eine technische Ausbildung zu absolvieren.

Für die private und berufliche Zukunft wünschen wir beiden Studenten weiterhin alles Gute und vielleicht auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Reminder f.u.n.k.e.-Standortquiz

Liebe f.u.n.k.e.-FAMILY,

da viele von Ihnen im Urlaub waren, hier nochmal ein kleiner Reminder zu unserem Quiz mit cooler Gewinnmöglichkeit: https://funkemittelstandsgmbhblog.de/?p=1786

Bis heute Abend können Sie noch teilnehmen. Zusätzlich gibt es zwei kleine Tipps: Teningen wird nur als ein Standort gezählt und eines unserer f.u.n.k.e.-Unternehmen hat gleich drei Standorte. Wenn Sie schon mitgemacht haben und nun ins Grübeln kommen – einfach nochmal mitmachen. Viel Erfolg!

Bewerbungen für Sophia.T

Liebe f.u.n.k.e.-Family, bei Sophia.T suchen wir noch nach Bewerberinnen für proTechnicale. Wir bitten Sie alle die Möglichkeiten von proTechnicale an interessierte junge Frauen weiterzugeben.

Die Bewerberinnen, die über f.u.n.k.e. kommen, haben bei Sophia.T eine Garantie für ein Vorstellungsgespräch.

Friederike Fechner, Projektleiterin der Sophia.T, freut sich auf Ihre Empfehlungen (Friederike.fechner@sophiat.de).

Unser 12. f.u.n.k.e. Standort stellt sich vor!

Liebe f.u.n.k.e.-Family,

wir freuen uns Ihnen unseren 12. f.u.n.k.e.-Standort vorzustellen im Co-Working-Space Hafven in Hannover.

Unser Head of Tiger North, Jennifer Borchers von f.u.n.k.e. FUTURE, hat in diesem imposanten Gebäude, das ins Besondere jungen Unternehmen eine gemeinsame Heimat bietet, ihren Arbeitsplatz. Neben den Büroflächen gibt es im Hafven auch Handwerksräume mit eigenen Maschinen zur Holz- und ein wenig Metallverarbeitung.

Offene Arbeitsplätze in Hafven. Wenn Jennifer Borchers nicht bei f.u.n.k.e. oder unseren externen Kunden vor Ort ist, arbeitet sie von hier.

Und da sich Frau Borchers an ihrem neuen Arbeitsplatz richtig wohlfühlt, sponsert sie den Gewinn – eine Überraschungstüte aus dem Hafven – für unser nächstes f.u.n.k.e.-Quiz, dass Sie bis nächsten Dienstag bearbeiten dürfen:

Wer kann alle 12 f.u.n.k.e.-Standorte (Sophia.T eingeschlossen) benennen? Ihre Antworten dürfen Sie einfach hier eintragen: https://login.mailing-point.de/-survey2/17486/77/Gt7GC

Diejenigen, die richtig antworten, kommen in unseren Los-Topf und erhalten die Chance auf die coole Hafven-Überraschungstüte!

Viel Erfolg wünscht das f.u.n.k.e.-FUTURE-Team!

Innenhof des Hafven – im Besonderen im Sommer wird dieser Arbeitsplatz gerne genutzt.