Delligsen – schnell und inspiriert

Für unsere f.u.n.k.e.-Gruppe haben wir eine neue Form der Darstellung gefunden, um so alle f.u.n.k.e.-Unternehmen auf einem Blick zu präsentieren. Kaum haben wir unsere neue Beschilderung erstellt, schon hängt sie in Delligsen kreativ an der Wand:

„Heute Morgen geliefert und schon umgesetzt – unsere Variation des f.u.n.k.e. Organigramms.

Wir hoffen, dass die Anordnung so auch in Ordnung ist, aber wir tanzen ja immer ein wenig aus der Reihe 🙂 Man könnte auch meinen, dass wir uns bei der Anordnung ein Beispiel an unseren 50.000 neuen Kollegen genommen haben, die Ihren Stock sicher ähnlich aufbauen werden sobald sie eingezogen sind.

Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Tag und senden viele Grüße aus Delligsen.“

Turbo Boost für deine Gründungsidee

Auf Wunsch des Grünhof Freiburgs, möchten wir auf ein ganz tolles Projekt aufmerksam machen. Hierbei handelt es sich um das Accelerator-Programm SEED, welches speziell für Startups am 02.03.2020 in die dritte Runde geht.

Ihr habt eine coole Startup-Idee und befindet euch gerade in der Gründungsphase? Dann seid ihr bei Smart Green Startup Accelerator genau richtig.

Bis zum 16.02.2020 habt ihr die Chance euch für das achtwöchige Seed-Programm zu bewerben. Dabei erwarten euch vier spannende Basecamps (jeweils ein Tag) und spannende Abendveranstaltungen. Das Programm wird durch individuelle Beratung genau auf euch und eure Wünsche zugeschnitten.

Bewerben könnt ihr euch unter: https://smartgreen-accelerator.de/jetzt-bewerben/jetzt-auf-seed-bewerben/

Weitere Informationen zum Ablauf und Inhalt findet ihr unter: https://smartgreen-accelerator.de/programme/seed/

Ob ihr dabei seid, erfahrt ihr dann dann am 18.02.2020. Seid gespannt!

Bee innovative & herzlich willkommen in der f.u.n.k.e.-FAMILY!

Wir freuen uns, gleich 50.000 neue MitarbeiterInnen am Standort Teningen in der f.u.n.k.e. FAMILY begrüßen zu dürfen. Etwas überraschend mag auch das angestrebte Produkt klingen – neben Autobatteriestopfen, BHKWs und vielem Weiteren soll das f.u.n.k.e.-Produktportfolio um Honig erweitert werden. Ja, Sie haben richtig gelesen. Honig. Dazu wird ein neues Unternehmen in die Gruppe aufgenommen.

Mit dieser Unternehmung möchten wir auf vielfältige Weise einen Beitrag leisten und den Fokus auf Nachhaltigkeit legen. Dabei setzen wir besonders auf eine wahrhaft königliche Geschäftsführerin, weibliche Führungskräfte und ins besondere am Anfang unterstützende Tätigkeiten durch männliche Mitarbeiter. Denn wussten Sie schon, dass männliche Bienen (sogenannte Drohnen) nur zur Befruchtung von jungen Bienenköniginnen benötigt werden und die eigentliche Arbeit von den weiblichen Bienen, den Arbeiterinnen, erledigt wird? Nein? Wir bisher auch nicht.

Damit die Eingliederung in die f.u.n.k.e.-Family jedoch auch gut gelingt, steht uns Herr Schülke als Imker von bee-rent mit Rat und Tat zur Seite. Dabei stattet er dem Unternehmen regelmäßige Besuche ab, führt MitarbeiterInnen-Befragungen durch und leitet bei Bedarf entsprechende Maßnahmen ein. Darüber freut sich vor allem das f.u.n.k.e. FUTURE-Team, dass die Aufnahme des neuen Unternehmens initiiert hat.

Imagefilm von bee-rent

Das neue Team gilt als sehr fleißig und einsatzbereit – schließlich müsste für einen Kilo Ertrag in Form von Honig eine einzige Biene rund 4 Mal die Erde umkreisen. Und dies ist nur ein weiterer spannender Fakt zum neuen Team, das von bee-rent vermietet wird. Wer noch mehr über die neuen MitarbeiterInnen erfahren möchte, kann sich zunächst über diesen Link informieren. Gerne stellen wir das neue Unternehmen mit seinen MitarbeiterInnen genauer vor, sobald das Gebäude im April 2020 auf der Grünfläche zwischen dem Future House und dem f.u.n.k.e. PLASTICS GmbH-Gebäude errichtet wurde und die MitarbeiterInnen eingeflogen sind.

Was nun jedoch noch fehlt: Ein Name für unser neues Unternehmen. Und Sie sollen mit entscheiden. Namensvorschläge können Sie unter dem folgenden Link bis zum 27.01.2020 abgeben. Der kreativste Namensgeber kann einen be(e)rauschenden Preis gewinnen. Notieren Sie dafür einfach Ihren Namen hinter dem Vorschlag.