TIGER Inhouse-Consulting: Unsere Tigerinnen stellen sich vor!

In unserer f.u.n.k.e.-Gruppe gibt es zahlreiche strategische und operative Projektthemen, die wir aus unterschiedlichsten Gründen nicht lösen/abarbeiten konnten.

Für all diese Themen haben wir ab Dezember 2017 ein Tigerteam installiert, das auf der Ebene der f.u.n.k.e. MITTELSTANDS GmbH angeschlossen ist und deren Teammitglieder als inhouse Consultants, mit viel Dynamik, Energie und Biss die Themen in unseren f.u.n.k.e.-Unternehmen umsetzen.
Unsere Tiger bearbeiten einzelnen Projekte in Task-Forces (meist 3 Monate) bei unseren f.u.n.k.e.-Unternehmen vor Ort  und berichten direkt an Herrn Kennel (Gesellschafter und Geschäftsführer f.u.n.k.e. MITTELSTANDS GmbH).

Ziel für unsere Tigerteam-Mitglieder ist die erfolgreiche und nachhaltige Umsetzung, auch wenn dies unbequem sein kann.

Unsere Stelle als Tiger-Inhouse Consultant ist eine absolut attraktive Tätigkeit für sehr gute und höchst engagierte AbsolventenInnen! Unsere aktuelle Ausschreibung finden Sie hier: http://www.funkemittelstandsgmbh.de/fileadmin/user_upload/Tiger-Team_Consultant.pdf

Smartphone meets f.u.n.k.e. MITTELSTANDS GmbH und proTechnicale

Liebe f.u.n.k.e. Gemeinschaft,

mein Name lautet Noemi Iwicki und ich bin derzeit Praktikantin bei f.u.n.k.e. SENERGIE, zu der ich durch meine Teilnahme bei proTechnicale gekommen bin.

Im Rahmen von proTechnicale schreiben alle Teilnehmerinnen eine Projektarbeit, deren Thema wir uns selbst ausdenken dürfen. Ich persönlich habe mich für das Thema „Handynutzung“ entschieden und möchte diesbezüglich eine kleine Umfrage starten. Da eine Umfrage nur mit genügend und vielseitigen Antworten Sinn ergibt, wende ich mich nun an Sie, mit der Hoffnung, dass Sie sich zehn Minuten für meine kleine Umfrage nehmen  können und mich dadurch unterstützen.

Was Sie erwarten wird:  Wie gut ist Ihre Beziehung zu Ihrem Handy?

Dafür müssen Sie einfach den Link auswählen und schon geht’s los: (Dauer ca. 10-15 Min.)

https://www.survio.com/survey/d/H9U9V5V5X9L7T5H0W

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Noemi Iwicki

WELTFRAUENTAG in der f.u.n.k.e.-Gruppe

In der Rolle der Frau ist zum Glück schon viel passiert! Nehmen Sie somit unser kleines Beitragsbild als humorige Erinnerung, dass wir im Sinne der Rollenentwicklung und Frauenförderung dennoch einiges vor uns haben!

Auch in unserer Unternehmensgruppe haben wir, trotz unseres Engagements in der Frauenförderung, noch einiges zu tun. So haben wir sehr wenige Frauen in technischen Bereichen und Führungspositionen:

So wie uns geht es leider zahlreichen Unternehmen. Frauen für technische Berufe zu begeistern sowie für Führungspositionen zu gewinnen ist für uns ein wesentlicher Schlüssel gegen den Fachkräftemangel vorzugehen. Die nachfolgende Grafik zeigt die Verteilung an Frauen in Führungspositionen in ganz Deutschland.

In den Projekten der Sophia.T gGmbH, die wir tatkräftig unterstützen, wird genau an dieser Ausgangssituation angesetzt. In proTechnicale (www.protechnicale.de) und proDuale (www.produale.de) werden Abiturientinnen für technische Berufe begeistert. In dem neuen Projekt proEconomics (www.proeconomics.de) werden nationale und internationale Abiturientinnen auf spätere Management und/oder Führungspositionen in mittelständischen Unternehmen vorbereitet.

Wir wünschen all unseren Mitarbeiterinnen einen schönen Weltfrauentag und freuen uns darüber, dass Sie unsere Unternehmensgruppe vielfältiger und erfolgreicher machen!

Unsere f.u.n.k.e.-FAMILY wächst: Neugründung f.u.n.k.e. NANOSOLAR GmbH

 

Liebe f.u.n.k.e. Family, liebe Besucherinnen und Besucher unseres Blogs,

 

wir freuen uns Ihnen unser neues Unternehmen f.u.n.k.e. NANOSOLAR vorstellen zu dürfen.

f.u.n.k.e. NANOSOLAR hat das Ziel die Solarbranche zu revolutionieren. Durch spezielle (Nano-) Strukturen wird ein stark verbessertes Photonenmanagement für photoelektrische Schichtsysteme (Halbleiter) ermöglicht. Durch diese Technologie werden Solaranlagen deutlich effektiver betrieben.

Geschäftsführer der f.u.n.k.e. NANOSOLAR ist Markus Marschall, technischer Leiter ist der Miterfinder Dr. Jaime Lupaca-Schomber. Unterstützt wird das Unternehmen durch den weiteren Miterfinder Dr. Jörg Merlein.

In der ersten Startup-Phase wird der Fokus auf der Entwicklung eines Prototypens mit einem dazugehörigen Industrieverfahren liegen.

f.u.n.k.e. NANOSOLAR wird künftig seinen Sitz in Teningen haben (Carl-Benz-Straße 1).

Wir wünschen unserem f.u.n.k.e.-Startup das Beste und freuen uns sehr auf die gemeinsame Zielerreichung!

PS: Die Orange, die all unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bekommen haben, ist ein kleines Symbol für die neue Logofarbe der f.u.n.k.e. NANOSOLAR sowie ein wunderbarer Ausdruck der Sonnenkraft!

 

Beste Grüße

Manfred Kennel